AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen
der TravelBroker GmbH – www.reiseschein.de

§1 Stellung der TravelBroker GmbH
Die TravelBroker GmbH vermarktet Kapazitäten für touristische und freizeitbezogene Dienstleistungen im Auftrag des jeweiligen Leistungsanbieters als dessen Kommissionär. Im Verhältnis zum Endkunden/Verbraucher (im Folgenden: Kunden) ist die TravelBroker GmbH nur Vermittler, der Vertrag über die Dienstleistungen selbst kommt mit dem jeweiligen Leistungsanbieter zustande. Angaben über die angebotenen Leistungen basieren auf den Angaben der jeweiligen Leistungsanbieter gegenüber der TravelBroker GmbH, sie stellen keine eigene Zusicherung oder Garantie der TravelBroker GmbH dar. Soweit die TravelBroker GmbH eigene Wertgutscheine über Eurobeträge (“Geschenkgutscheine“) dem Kunden zum Ankauf anbietet, ist (ausschließlich im Hinblick auf den Geschenkgutschein) die TravelBroker GmbH Vertragspartner des Kunden, zu den Einzelheiten siehe § 4.

§2 Geltungsbereich
2.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend "AGB") der TravelBroker GmbH, gelten für alle Verträge über die Lieferung von Waren, die ein Verbraucher oder Unternehmer (nachfolgend „Kunde“) mit dem Verkäufer hinsichtlich der vom Verkäufer in seinem Online-Shop dargestellten Waren abschließt. Hiermit wird der Einbeziehung von eigenen Bedingungen des Kunden widersprochen, es sei denn, es ist etwas anderes vereinbart.

2.2 Für Verträge über die Lieferung von Gutscheinen gelten diese AGB entsprechend, sofern insoweit nicht ausdrücklich etwas Abweichendes geregelt ist.

2.3 Für Verträge über die Lieferung von Tickets gelten diese AGB entsprechend, sofern insoweit nicht ausdrücklich etwas Abweichendes geregelt ist. Dabei regeln diese AGB lediglich den Verkauf von Tickets für bestimmte, in der Artikelbeschreibung des Verkäufers näher bezeichnete Veranstaltungen und nicht die Durchführung dieser Veranstaltungen. Für die Durchführung der Veranstaltungen gelten ausschließlich die gesetzlichen Bestimmungen im Verhältnis zwischen dem Kunden und dem Veranstalter sowie ggf. hiervon abweichende Bedingungen des Veranstalters. Sofern der Verkäufer nicht zugleich auch Veranstalter ist, haftet er nicht für die ordnungsgemäße Durchführung der Veranstaltung, für die ausschließlich der jeweilige Veranstalter verantwortlich ist.

2.4 Verbraucher im Sinne dieser AGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Unternehmer im Sinne dieser AGB ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei

Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

§3 Von der TravelBroker GmbH geschuldete Leistungen
In der Funktion als Vermittler schuldet die TravelBroker GmbH dem Kunden nur die ordnungsgemäße Vermittlung des Vertragsabschlusses, nicht die vermittelte Leistung selbst. Zwischen der TravelBroker GmbH und dem Kunden kommt ausschließlich ein Geschäftsbesorgungsvertrag nach §§ 675, 631 BGB zustande, dies gilt nicht für den Erwerb eines Geschenkgutscheins, vergleiche hierzu § 4.   
 

§4 Besondere Regelungen für Wertgutscheine
4.1 Wertgutscheine der TravelBroker GmbH (im Folgenden auch“ Geschenkgutscheine“), also Gutscheine, die auf Eurobeträge lauten, begründen bei Erwerb zunächst einen Kaufvertrag (allerdings ausschließlich bezogen auf den Wertgutschein) direkt mit der TravelBroker GmbH, insoweit liegt kein Fall der Vermittlung vor. Diese Wertgutscheine können im Anschluss beim Abschluss vermittelter Hauptverträge zur Zahlung eingesetzt werden.

Wertgutscheine können nur im Online-Shop der TravelBroker GmbH eingelöst werden, sofern sich aus dem Gutschein nichts anderes ergibt. Mit ihrer Einlösung ist der Kaufvertrag über den Wertgutschein erfüllt.

4.2 Geschenkgutscheine und Restguthaben von Geschenkgutscheinen sind bis zum Ende des dritten Jahres nach dem Jahr des Kaufs einlösbar. Restguthaben werden dem Kunden bis zum Ablaufdatum verrechnet.

4.3 Geschenkgutscheine können nur vor Abschluss des Bestellvorgangs eingelöst werden.
Eine nachträgliche Verrechnung ist nicht möglich.

4.4 Pro Bestellung kann immer nur ein Geschenkgutschein eingelöst werden.

4.5 Geschenkgutscheine können nur für den Kauf von Artikeln im Online-Shop der TravelBroker GmbH und nicht für den Kauf von weiteren Geschenkgutscheinen verwendet werden.

4.6 Reicht der Wert des Geschenkgutscheins zur Deckung der Bestellung nicht aus, kann zur Begleichung des Differenzbetrages eine der übrigen von der TravelBroker GmbH angebotenen Zahlungsarten gewählt werden.

4.7 Das Guthaben eines Geschenkgutscheins wird weder in Bargeld ausgezahlt noch verzinst.

4.8 Der Geschenkgutschein ist übertragbar. Die TravelBroker GmbH kann mit befreiender Wirkung an den jeweiligen Inhaber, der den Geschenkgutschein im Online-Shop der TravelBroker GmbH einlöst, leisten. Dies gilt nicht, wenn die TravelBroker GmbH Kenntnis oder grob fahrlässige Unkenntnis von der Nichtberechtigung, der Geschäftsunfähigkeit oder der fehlenden Vertretungsberechtigung des jeweiligen Inhabers hat.

§5 Abwicklung des Hauptvertrages /Leistungsabruf
Ein Bezug von Leistungen ist erst nach Erhalt des Reisescheins (also nach Zahlung) möglich siehe hierzu unter §10 „Fälligkeit Zahlung/Reisescheinversand und §11 Preise/Zahlungsbedingungen.

Sofern der Einlösungszeitpunkt im Reiseschein noch nicht abschließend konkret festgelegt ist,
muss der gewünschte Einlösungszeitpunkt beim Leistungsanbieter zuvor unter ausdrücklicher Bezugnahme auf den Reiseschein der TravelBroker GmbH angefragt und reserviert werden. Hierbei sind die durch die vertraglichen Vereinbarungen des Hauptvertrages gemachten Einschränkungen zum Einlösungszeitraum sowie zu Anreise oder Verfügbarkeitszeiträumen zu beachten. Die Reisescheine beziehen sich in der Regel auf eine beschränkte Kapazität – es ist daher möglich, dass diese Kapazität zum Anfragezeitpunkt für den gewünschten Zeitraum eventuell ausgebucht ist, auch wenn noch freie Kapazitäten auf anderen Internet-Verkaufsplattformen buchbar sind.

§6 Datenschutz
Die TravelBroker GmbH erhebt und verarbeitet die erfassten Daten des Kunden zur Durchführung des Vertrages (sie werden deshalb dem Leistungserbringer zugeleitet).
Weitere Informationen zum Umgang mit personenbezogenen Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Für die Ausübung von Rechten aus dem Bundesdatenschutzgesetz,
z.B. § 28 Abs. 4 BDSG, §§ 34, 35 BDSG genügt eine kurze Mitteilung unter den am Ende dieser Bedingungen angegebenen Kontaktdaten der TravelBroker GmbH.

§7 Gültigkeit der Angaben
Die Ausschreibung von Leistungsumfang und Preis kann nur die zum letzten Aktualisierungszeitpunkt feststehenden Gegebenheiten berücksichtigen, auch Fehler können leider selbst bei größter Sorgfalt vorkommen. Änderungen bleiben daher bis zum Vertragsschluss vorbehalten, auf der Basis einer als unrichtig erkannten Ausschreibung wird der Leistungsanbieter keinen Vertrag schließen und die TravelBroker GmbH keinen Vertragsabschluss vermitteln.

§8 Zustandekommen und Inhalt des Hauptvertrages
8.1 Mit der Buchung schließt der Kunde über die TravelBroker GmbH einen verbindlichen Vertrag mit dem Leistungsanbieter auf der Basis des ausgeschriebenen Leistungsumfangs und Preises ab. Nach Vertragsschluss übermittelt die TravelBroker GmbH dem Kunden per Email eine Auftragsbestätigung. Hierfür benötigt die TravelBroker GmbH eine funktionierende Email-Anschrift des Kunden. Dieser sollte deshalb vor Absendung der Buchung überprüfen, ob seine aktuelle Email-Anschrift auf der Buchung vermerkt oder auf der Internet-Verkaufsplattform hinterlegt ist. Der Kunde sollte durch regelmäßiges Leeren den Erhalt der Kapazität seines Email-Postfachs gewährleisten.

8.2 Für den Hauptvertrag gelten die gesetzlichen Bestimmungen, ggf. modifiziert oder ergänzt durch die Bedingungen des jeweiligen Leistungsanbieters, soweit diese in den Vertrag wirksam einbezogen sind. Allgemeine Geschäftsbedingungen des jeweiligen Leistungsanbieters werden
Ihnen ggf. zur Einbeziehung in den Vertrag im Verlauf des Buchungsvorgangs vor Absendung des Buchungsauftrages angezeigt. Die TravelBroker GmbH empfiehlt dringend, sich solche AGB auszudrucken oder abzuspeichern, da sich die AGB der jeweiligen Leistungsanbieter von Zeit zu Zeit ändern können und zu einem späteren Zeitpunkt die beim Vertragsabschluss einbezogene Fassung nicht mehr im Netz abrufbar sein kann.

8.3 Die im Online-Shop der TravelBroker GmbH enthaltenen Produktbeschreibungen stellen keine verbindlichen Angebote seitens des Leistungsanbieters dar, sondern dienen zur Abgabe eines verbindlichen Angebots durch den Kunden. Der Kunde kann das Angebot über das in den Online-Shop der TravelBroker GmbH integrierte Online-Bestellformular abgeben. Dabei gibt der Kunde, nachdem er die ausgewählten Dienstleistungen in den virtuellen Warenkorb gelegt und den elektronischen Bestellprozess durchlaufen hat, durch Klicken des den Bestellvorgang abschließenden Buttons ein rechtlich verbindliches Vertragsangebot in Bezug auf die im Warenkorb enthaltenen Dienstleistungen ab. Ferner kann der Kunde das Angebot auch telefonisch oder per E-Mail gegenüber der TravelBroker GmbH abgeben.

8.4 Die TravelBroker GmbH (handelnd im Namen des Leistungsanbieters), kann das Angebot des Kunden innerhalb von fünf Tagen annehmen,

- indem er dem Kunden eine schriftliche Auftragsbestätigung oder eine Auftragsbestätigung in Textform (Fax oder E-Mail) übermittelt, wobei insoweit der Zugang der Auftragsbestätigung beim Kunden maßgeblich ist, oder

- indem er den Kunden nach Abgabe von dessen Bestellung für den Leistungsanbieter zur Zahlung auffordert.


Liegen mehrere der vorgenannten Alternativen vor, kommt der Vertrag in dem Zeitpunkt zustande, in dem eine der vorgenannten Alternativen zuerst eintritt. Die Frist zur Annahme des Angebots beginnt am Tag nach der Absendung des Angebots durch den Kunden zu laufen und endet mit dem Ablauf des fünften Tages, welcher auf die Absendung des Angebots folgt. Nimmt die TravelBroker GmbH (handelnd im Namen des Leistungsanbieters) das Angebot des Kunden innerhalb vorgenannter Frist nicht an, so gilt dies als Ablehnung des Angebots mit der Folge, dass der Kunde nicht mehr an seine Willenserklärung gebunden ist.

8.5 Bei Auswahl der Zahlungsart „PayPal Express“ erfolgt die Zahlungsabwicklung über den Zahlungsdienstleister PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg (im Folgenden: „PayPal“), unter Geltung der PayPal-Nutzungsbedingungen, einsehbar unter https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/useragreement-full oder - falls der Kunde nicht über ein PayPal-Konto verfügt – unter Geltung der Bedingungen für Zahlungen ohne PayPal-Konto, einsehbar unter https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/privacywax-full. Wählt der Kunde im Rahmen des Online-Bestellvorgangs „PayPal Express“ als Zahlungsart aus, erteilt er durch Klicken des den Bestellvorgang abschließenden Buttons zugleich auch einen Zahlungsauftrag an PayPal.
Für diesen Fall erklärt die TravelBroker GmbH (handelnd im Namen des Leistungsanbieters) schon jetzt die Annahme des Angebots des Kunden in dem Zeitpunkt, in dem der Kunde durch Klicken des den Bestellvorgang abschließenden Buttons den Zahlungsvorgang auslöst.

8.6 Bei Auswahl der Zahlungsart "Amazon Payments" erfolgt die Zahlungsabwicklung über den Zahlungsdienstleister Amazon Payments Europe s.c.a., 5 Rue Plaetis, L-2338 Luxemburg (im Folgenden: „Amazon“), unter Geltung der Amazon Payments Europe Nutzungsvereinbarung, einsehbar unter https://payments.amazon.de/help/201751590. Wählt der Kunde im Rahmen des Online-Bestellvorgangs „Amazon Payments“ als Zahlungsart aus, erteilt er durch Klicken des den Bestellvorgang abschließenden Buttons zugleich auch einen Zahlungsauftrag an Amazon.

Für diesen Fall erklärt die TravelBroker GmbH (handelnd im Namen des Leistungsanbieters) schon jetzt die Annahme des Angebots des Kunden in dem Zeitpunkt, in dem der Kunde durch Klicken des den Bestellvorgang abschließenden Buttons den Zahlungsvorgang auslöst.

8.7 Bei der Abgabe eines Angebots über das Online-Bestellformular der TravelBroker GmbH (handelnd im Namen des Leistungsanbieters), wird der Vertragstext von der TravelBroker GmbH gespeichert und dem Kunden nach Absendung seiner Bestellung nebst den vorliegenden AGB in Textform (z. B. E-Mail, Fax oder Brief) zugeschickt. Zusätzlich wird der Vertragstext auf der Internetseite der TravelBroker GmbH archiviert und kann vom Kunden über sein passwortgeschütztes Kundenkonto unter Angabe der entsprechenden Login-Daten kostenlos abgerufen werden, sofern der Kunde vor Absendung seiner Bestellung ein Kundenkonto im Online-Shop der TravelBroker GmbH angelegt hat.

8.8 Vor verbindlicher Abgabe der Bestellung über das Online-Bestellformular der TravelBroker GmbH (handelnd im Namen des Leistungsanbieters), kann der Kunde mögliche Eingabefehler durch aufmerksames Lesen der auf dem Bildschirm dargestellten Informationen erkennen. Ein wirksames technisches Mittel zur besseren Erkennung von Eingabefehlern kann dabei die Vergrößerungsfunktion des Browsers sein, mit deren Hilfe die Darstellung auf dem Bildschirm vergrößert wird. Seine Eingaben kann der Kunde im Rahmen des elektronischen Bestellprozesses so lange über die üblichen Tastatur- und Mausfunktionen korrigieren, bis er den Bestellvorgang abschließenden Button anklickt.

8.9 Für den Vertragsschluss steht ausschließlich die deutsche Sprache zur Verfügung.

8.10 Die Bestellabwicklung und Kontaktaufnahme finden in der Regel per E-Mail und automatisierter Bestellabwicklung statt. Der Kunde hat sicherzustellen, dass die von ihm zur Bestellabwicklung angegebene E-Mail-Adresse zutreffend ist, so dass unter dieser Adresse die von der TravelBroker GmbH versandten E-Mails empfangen werden können. Insbesondere hat der Kunde bei dem Einsatz von SPAM-Filtern sicherzustellen, dass alle von der TravelBroker GmbH oder von diesem mit der Bestellabwicklung beauftragten Dritten versandten E-Mails zugestellt werden können.


§9 Widerrufsrecht
Bucht der Kunde über die TravelBroker GmbH eine Dienstleistung in den Bereichen Unterbringung, Beförderung, Lieferung von Speisen und Getränken sowie Freizeitgestaltung, bei der bei Vertragsschluss bereits verbindlich der Zeitpunkt oder Zeitraum der tatsächlichen Erbringung der Dienstleistung feststeht, so besteht kein Widerrufsrecht.

Gemäß § 312g Abs. 2 Nr. 9 BGB besteht kein Widerrufsrecht bei Verträgen zur Erbringung von Dienstleistungen im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen, wenn der Vertrag für die

Erbringung einen spezifischen Termin oder Zeitraum vorsieht. Danach ist ein Widerrufsrecht auch bei Verträgen ausgeschlossen, die den Verkauf von Tickets für termingebundene Freizeitveranstaltungen zum Gegenstand haben.

Zu den Fällen, in denen ein Widerrufsrecht besteht, den zu wahrenden Fristen, dem Adressaten und den Folgen eines Widerrufs wird auf die ausführliche Widerrufsbelehrung verwiesen, die die TravelBroker GmbH vorsorglich mit jeder Auftragsbestätigung versendet.

§10 Fälligkeit Zahlung und Reisescheinversand
10.1 Mit dem Zustandekommen des Hauptvertrages wird die vereinbarte Zahlung fällig, die über die von der jeweiligen Internet-Verkaufsplattform angebotenen Zahlungswege (Erläuterungen unter lit. b) oder per Überweisung nach Erhalt der Auftragsbestätigung erfolgt. 
Der Reiseschein wird im Anschluss per E-Mail oder gegen Aufpreis auch per Post übersandt.

10.2 Für die Reiseschein Auslieferung und Zustellung benötigt die TravelBroker GmbH eine funktionierende Email-Anschrift des Kunden. Dieser sollte deshalb vor Absendung der Buchung überprüfen, ob seine aktuelle Email-Anschrift auf der Buchung vermerkt oder bei der Internet-Verkaufsplattform hinterlegt ist. Der Kunde sollte durch regelmäßiges Leeren den Erhalt der Speicherkapazität seines Email-Postfachs gewährleisten und vorsorglich nach erfolgter Zahlung auch seinen Spam/Junk-Ordner auf Email Posteingänge kontrollieren.

§11 Preise und Zahlungsbedingungen
11.1 Sofern sich aus der Produktbeschreibung des Verkäufers nichts anderes ergibt, handelt es sich bei den angegebenen Preisen um Gesamtpreise, die die gesetzliche Umsatzsteuer enthalten. Gegebenenfalls zusätzlich anfallende Liefer- und Versandkosten werden in der jeweiligen Produktbeschreibung gesondert angegeben.

11.2 Bei Lieferungen in Länder außerhalb der Europäischen Union können im Einzelfall weitere Kosten anfallen, die der Verkäufer nicht zu vertreten hat und die vom Kunden zu tragen sind. Hierzu zählen beispielsweise Kosten für die Geldübermittlung durch Kreditinstitute (z.B. Überweisungsgebühren, Wechselkursgebühren) oder einfuhrrechtliche Abgaben bzw. Steuern (z.B. Zölle). Solche Kosten können in Bezug auf die Geldübermittlung auch dann anfallen, wenn die Lieferung nicht in ein Land außerhalb der Europäischen Union erfolgt, der Kunde die Zahlung aber von einem Land außerhalb der Europäischen Union aus vornimmt.

11.3 Die Zahlungsmöglichkeit/en wird/werden dem Kunden im Online-Shop des Verkäufers mitgeteilt.

11.4 Bei Auswahl der Zahlungsart Überweisung ist das auf der jeweiligen Internet-Verkaufsplattform angegebene Zielkonto zu verwenden und die Zahlung sofort nach Vertragsabschluss fällig, sofern die Parteien keinen späteren Fälligkeitstermin vereinbart haben.

11.5 Bei Zahlung mittels einer von PayPal angebotenen Zahlungsart erfolgt die Zahlungsabwicklung über den Zahlungsdienstleister PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg (im Folgenden: "PayPal"), unter Geltung der PayPal-Nutzungsbedingungen, einsehbar unter https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/useragreement-full oder - falls der Kunde nicht über ein PayPal-Konto verfügt – unter Geltung der Bedingungen für Zahlungen ohne PayPal-Konto, einsehbar unter https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/privacywax-full.

11.6 Bei Auswahl der Zahlungsart „SOFORT“ erfolgt die Zahlungsabwicklung über den Zahlungsdienstleister SOFORT GmbH, Theresienhöhe 12, 80339 München (im Folgenden „SOFORT“). Um den Rechnungsbetrag über „SOFORT“ bezahlen zu können, muss der Kunde über ein für die Teilnahme an „SOFORT“ frei geschaltetes Online-Banking-Konto mit PIN/TAN-Verfahren verfügen, sich beim Zahlungsvorgang entsprechend legitimieren und die Zahlungsanweisung gegenüber „SOFORT“ bestätigen. Die Zahlungstransaktion wird unmittelbar danach von „SOFORT“ durchgeführt und das Bankkonto des Kunden belastet. Nähere Informationen zur Zahlungsart „SOFORT“ kann der Kunde im Internet unter https://www.klarna.com/sofort/ abrufen.

§12 Liefer- und Versandbedingungen

12.1 Die Lieferung von Waren erfolgt auf dem Versandweg an die vom Kunden angegebene Lieferanschrift, sofern nichts anderes vereinbart ist. Bei der Abwicklung der Transaktion ist die in der Bestellabwicklung des Verkäufers angegebene Lieferanschrift maßgeblich. Abweichend hiervon ist bei Auswahl der Zahlungsart PayPal die vom Kunden zum Zeitpunkt der Bezahlung bei PayPal hinterlegte Lieferanschrift maßgeblich.

12.2 Sendet das Transportunternehmen die versandte Ware an den Verkäufer zurück, da eine Zustellung beim Kunden nicht möglich war, trägt der Kunde die Kosten für den erfolglosen Versand. Dies gilt nicht, wenn der Kunde den Umstand, der zur Unmöglichkeit der Zustellung geführt hat, nicht zu vertreten hat oder wenn er vorübergehend an der Annahme der angebotenen Leistung verhindert war, es sei denn, dass der Verkäufer ihm die Leistung eine angemessene Zeit vorher angekündigt hatte. Ferner gilt dies im Hinblick auf die Kosten für die Hinsendung nicht, wenn der Kunde sein Widerrufsrecht wirksam ausübt. Für die Rücksendekosten gilt bei wirksamer Ausübung des Widerrufsrechts durch den Kunden die in der Widerrufsbelehrung des Verkäufers hierzu getroffene Regelung.

12.3 Gutscheine & Reisescheine werden dem Kunden wie folgt überlassen:

per E-Mail

postalisch

12.4 Tickets werden dem Kunden wie folgt überlassen:

per E-Mail

postalisch

§13 Einlösung von Aktionsgutscheinen

13.1 Gutscheine, die vom Verkäufer im Rahmen von Werbeaktionen mit einer bestimmten Gültigkeitsdauer unentgeltlich ausgegeben werden und die vom Kunden nicht käuflich erworben werden können (nachfolgend "Aktionsgutscheine"), können nur im Online-Shop des Verkäufers und nur im angegebenen Zeitraum eingelöst werden.

13.2 Aktionsgutscheine können nur von Verbrauchern eingelöst werden.

13.3 Einzelne Produkte können von der Gutscheinaktion ausgeschlossen sein, sofern sich eine entsprechende Einschränkung aus dem Inhalt des Aktionsgutscheins ergibt.

13.4 Aktionsgutscheine können nur vor Abschluss des Bestellvorgangs eingelöst werden. Eine nachträgliche Verrechnung ist nicht möglich.

13.5 Pro Bestellung kann immer nur ein Aktionsgutschein eingelöst werden.

13.6 Der Warenwert muss mindestens dem Betrag des Aktionsgutscheins entsprechen. Etwaiges Restguthaben wird vom Verkäufer nicht erstattet.

13.7 Reicht der Wert des Aktionsgutscheins zur Deckung der Bestellung nicht aus, kann zur Begleichung des Differenzbetrages eine der übrigen vom Verkäufer angebotenen Zahlungsarten gewählt werden.

13.8 Das Guthaben eines Aktionsgutscheins wird weder in Bargeld ausgezahlt noch verzinst.

13.9 Der Aktionsgutschein wird nicht erstattet, wenn der Kunde die mit dem Aktionsgutschein ganz oder teilweise bezahlte Ware im Rahmen seines gesetzlichen Widerrufsrechts zurückgibt.

13.10 Der Aktionsgutschein ist übertragbar. Der Verkäufer kann mit befreiender Wirkung an den jeweiligen Inhaber, der den Aktionsgutschein im Online-Shop des Verkäufers einlöst, leisten. Dies gilt nicht, wenn der Verkäufer Kenntnis oder grob fahrlässige Unkenntnis von der Nichtberechtigung, der Geschäftsunfähigkeit oder der fehlenden Vertretungsberechtigung des jeweiligen Inhabers hat.

§14 Haftung der TravelBroker GmbH
Die Haftung der TravelBroker GmbH aus dem Geschäftsbesorgungsvertrag wird für Schäden, die nicht Körperschäden sind, auf den dreifachen Preis der vermittelten Leistungen beschränkt. Bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit haftet die TravelBroker GmbH jedoch unbeschränkt. Für den Kauf von Wertgutscheinen („Geschenkgutscheine“) verbleibt es bei der gesetzlichen Haftung.

§15 Verjährung von Ansprüchen gegenüber der TravelBroker GmbH
Eventuelle Ansprüche gegenüber der TravelBroker GmbH aus dem Geschäftsbesorgungsvertrag verjähren in einem Jahr, (zur Verjährung von Ansprüchen aus dem Kaufvertrag über Geschenkgutscheinen vgl. oben § 4). Die Verjährung beginnt unter der Voraussetzung, dass der Reiseschein innerhalb des Gültigkeitszeitraumes vorgelegt bzw. angerechnet wird mit Ablauf des Kalenderjahres, in dem die Leistung aus dem Hauptvertrag nach dem Inhalt der Buchungsbestätigung abgeschlossen ist oder sein soll, da evtl. Fehler der TravelBroker GmbH
bei der Vermittlung für den Kunden ggf. erst dann erkennbar werden. Ansonsten beginnt die Verjährung am Ende des Kalenderjahres, in dem der Reiseschein ausgestellt wurde.

§16 Anwendbares Recht

16.1 Für sämtliche Rechtsbeziehungen der Parteien gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Gesetze über den internationalen Kauf beweglicher Waren. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.

16.2 Ferner gilt diese Rechtswahl im Hinblick auf das gesetzliche Widerrufsrecht nicht bei Verbrauchern, die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses keinem Mitgliedstaat der Europäischen Union angehören und deren alleiniger Wohnsitz und Lieferadresse zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses außerhalb der Europäischen Union liegen.

§17 Verhaltenskodex

Der Verkäufer hat sich den Teilnahmebedingungen für die eCommerce-Initiative „Fairness im Handel“ unterworfen, die im Internet unter http://www.fairness-im-handel.de/teilnahmebedingungen/ einsehbar sind.

Der Verkäufer hat sich den Richtlinien für „Google Kundenrezensionen“ unterworfen, die im Internet unter https://support.google.com/merchants/topic/7105962 einsehbar sind.

§18 Alternative Streitbeilegung
Die TravelBroker GmbH ist grundsätzlich bereit, an einem Verbraucherstreitbeilegungs-verfahren teilzunehmen, behält sich aber, solange hierzu keine gesetzliche Verpflichtung besteht, die Entscheidung im Einzelfall vor. Die Plattform der EU-Kommission zur Online-Streitbeilegung finden Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/

Diese Plattform dient als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten aus Online-Kauf- oder Dienstleistungsverträgen, an denen ein Verbraucher beteiligt ist.

TravelBroker GmbH, Trifthofstraße 58a, 82362 Weilheim i. OB - Germany

Tel: +49 (0)881-92549-33
Fax: +49 (0)881-92549-34

Geschäftsführer: Tobias Altmiks


§1 Lorem Ipsum

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

§1 Aenean massa

Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus.

Vivamus elementum semper nisi. Aenean vulputate eleifend tellus. Aenean leo ligula, porttitor eu, consequat vitae, eleifend ac, enim. Aliquam lorem ante, dapibus in, viverra quis, feugiat a, tellus. Phasellus viverra nulla ut metus varius laoreet. Quisque rutrum. Aenean imperdiet. Etiam ultricies nisi vel augue. Curabitur ullamcorper ultricies nisi. Nam eget dui. Etiam rhoncus. Maecenas tempus, tellus eget condimentum rhoncus, sem quam semper libero, sit amet adipiscing sem neque sed ipsum. Nam quam nunc, blandit vel, luctus pulvinar, hendrerit id, lorem. Maecenas nec odio et ante tincidunt tempus. Donec vitae sapien ut libero venenatis faucibus. Nullam quis ante. Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna.

  • venenatis faucibus
  • fringilla mauris
  • sodales sagittis
  • venenatis vitae
  • rhoncus ut
  • elementum semper nisi

Vivamus elementum semper nisi. Aenean vulputate eleifend tellus. Aenean leo ligula, porttitor eu, consequat vitae, eleifend ac, enim. Aliquam lorem ante, dapibus in, viverra quis, feugiat a, tellus. Phasellus viverra nulla ut metus varius laoreet. Quisque rutrum. Aenean imperdiet. Etiam ultricies nisi vel augue.

§1 Curabitur ullamcorper

Aliquam lorem ante, dapibus in, viverra quis, feugiat a, tellus. Phasellus viverra nulla ut metus varius laoreet. Quisque rutrum. Aenean imperdiet. Etiam ultricies nisi vel augue. Curabitur ullamcorper ultricies nisi. Nam eget dui. Etiam rhoncus. Maecenas tempus, tellus eget condimentum rhoncus, sem quam semper libero, sit amet adipiscing sem neque sed ipsum. Nam quam nunc, blandit vel, luctus pulvinar, hendrerit id, lorem. Maecenas nec odio et ante tincidunt tempus. Donec vitae sapien ut libero venenatis faucibus.